Ran an die Zeichenstifte!

Osterhase zählt seine Ostereier
Quelle: www.kinder-malvorlagen.com

Mama und/oder Papa nehmen sich bestimmt momentan sehr viel Zeit für dich. Wahrscheinlich habt ihr schon ganz viele Spiele gemeinsam gespielt oder andere tolle Sachen gemacht.

Manche Eltern arbeiten von zu Hause aus und brauchen dafür immer wieder Ruhe, damit sie sich gut konzentrieren können. Und manche Eltern brauchen einfach auch einmal eine Pause vom UNO-Spielen, Puzzle bauen, basteln, vorlesen, oder was auch immer ihr sonst gerne gemeinsam macht.

Für diese Zeit haben wir hier ein paar Tipps für dich und deine Eltern:

Wenn ihr einen Drucker zu Hause habt, dann kann dir eine/r Erwachsene/r bestimmt ein paar schöne Ausmalbilder für die Osterzeit ausdrucken: https://www.kinder-malvorlagen.com/zum-ausmalen/vorlagen-ostern-eier-osterhase.php

Hier findet ihr Osterlabyrinthe und Irrgärten: https://www.kinder-malvorlagen.com/zum-ausmalen/vorlagen-raetsel-ostern.php

Für die Älteren unter euch haben wir hier ein Osterei-Zählspiel gefunden:
https://www.spielenbastelnlernen.com/osterei-such-und-zaehlspiel/

Oder du machst für dich und deine Familie euer eigenes Ostermemory. Dafür lass dir diese Karten doppelt ausdrucken und wähle so viele oder so wenige, dass auch Mama und Papa noch eine Chance beim späteren Spielen mit dir haben: https://coloringhome.com/free-printable-easter-egg-coloring-pages

Wer keinen Drucker zu Hause hat, kann sich zum Beispiel selber ein Memory zeichnen. Ganz einfach geht das, wenn du Ostereier in unterschiedlichen Farben aufmalst. Von jeder Farbe zwei und am besten auf einem dickeren Papier.

Oder du zeichnest Tischkärtchen für das nahende Osterfest. Oder für deine Lieben eine schöne Osterkarte. Kannst du selbst schon einen Hasen zeichnen? Ganz einfach geht das, wenn du am unteren Teil deines Papierblattes ein großes Oval zeichnest, das ist fast wie ein Kreis, nur schmäler und höher. Oben auf das Oval kommt ein Kreis für den Kopf. Und was fehlt oben am Kopf? Genau, die langen Ohren. Arme und Beine wären jetzt noch toll und auch das Gesicht fehlt noch. Und nun kannst du überlegen, was du sonst noch dazu zeichnen möchtest.

Also, ran an die Zeichenstifte und wenn du dir nebenbei vielleicht noch eine Hörgeschichte anhören möchtest, dann kannst du die Zeit für dich alleine so richtig genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.