„CORONA-KRISE VERSTEHEN“ – eine Geschichte für Kindergartenkinder

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Nun sind schon mehr als 2 Wochen vergangen, in denen unser aller Leben so ganz anders verläuft, als wir es bisher gewohnt waren…
Gerade für euch Kinder ist dieser neue Alltag so schwer zu verstehen: man soll immer noch zu Hause bleiben, nicht in den Kindergarten gehen, keine Verwandten und Freunde besuchen, beim Einkaufen Schutzmasken tragen – warum dauert das bloß so lange?!


Da geht es euch wahrscheinlich ganz ähnlich wie den kleinen Häschen im neuen Bilderbuch, das wir euch heute zeigen wollen. Auch sie dürfen wegen des Corona-Virus gerade nicht mehr in den Hasen-Kindergarten, weil dort alle Häschen viel zu dicht beieinander sind, wenn sie miteinander spielen! Sie könnten einander oder – noch schlimmer: ihre Großeltern anstecken!
Schaut euch das Buch doch einmal an. Vielleicht habt ihr schon einen älteren Bruder oder eine Schwester, der oder die nach den Schulaufgaben Zeit hat, es mit euch gemeinsam anzuschauen und es vorzulesen?

©️ Ursula Leitl, im März 2020

Die Autorin, Ursula Leitl, schreibt auf der letzten Seite, dass sie das Buch für ihren Sohn geschrieben hat (er geht so wie ihr noch in den Kindergarten), sie möchte es aber auch gerne mit allen anderen Kindergartenkindern teilen, um die Zeit mit dem Corona Virus gut zu überstehen. Damit gibt sie die Freigabe zur Verwendung und uns die Möglichkeit, euch das Buch im Kiga-Blog zu zeigen! Danke dafür!

Gemeinsam schaffen wir das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.