Frohe Ostern!

Die Osterzeit ist eine spannende Zeit.
Der Frühling ist meist schon da, die Bäume blühen, die Vögel zwitschern und es gibt viele Bräuche um das Osterfest. Los geht’s am Aschermittwoch mit der Fastenzeit, die uns 40 Tage lang zum Ostersonntag begleitet.


In der Fastenzeit verzichten viele Erwachsene auf Dinge, die sie sonst sehr gerne haben. Fleisch, Alkohol oder Fernsehen und vieles mehr. Vielleicht verzichten auch bei dir zuhause Mama oder Papa auf Schokolade?
Gegen Ende dieser Zeit veranstaltet die Kirche eine Palmkätzchenweihe und weiht die Palmkätzchensträuße. Dies passiert am Palmsonntag, dem ersten Tag der Karwoche.

In der Karwoche, so nennt man die Woche vor Ostern, spricht man am Donnerstag vom „Gründonnerstag“. Dieser Name kommt von Früher, und bedeutet nicht, dass es an diesem Tag ganz grün ist. Grün kommt in diesem Fall von „greinen“ das so viel heißt wie „Weinen“.

Nach dem Gründonnerstag folgen der Karfreitag und der Karsamstag.

Den Tag nach dem Karsamstag nennen wir Ostersonntag. Aber warum ist das so? Woher kommt das? Wieso feiern wir das Osterfest?

Bist du neugierig geworden? Dann klicke mit Mama oder Papa auf den link und seht euch gemeinsam dieses Video an.

In diesem Sinn wünscht dir das Team des Kindergartens Schatzkiste ein wunderschönes, sonniges Osterfest!

„CORONA-KRISE VERSTEHEN“ – eine Geschichte für Kindergartenkinder

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Nun sind schon mehr als 2 Wochen vergangen, in denen unser aller Leben so ganz anders verläuft, als wir es bisher gewohnt waren…
Gerade für euch Kinder ist dieser neue Alltag so schwer zu verstehen: man soll immer noch zu Hause bleiben, nicht in den Kindergarten gehen, keine Verwandten und Freunde besuchen, beim Einkaufen Schutzmasken tragen – warum dauert das bloß so lange?!


Da geht es euch wahrscheinlich ganz ähnlich wie den kleinen Häschen im neuen Bilderbuch, das wir euch heute zeigen wollen. Auch sie dürfen wegen des Corona-Virus gerade nicht mehr in den Hasen-Kindergarten, weil dort alle Häschen viel zu dicht beieinander sind, wenn sie miteinander spielen! Sie könnten einander oder – noch schlimmer: ihre Großeltern anstecken!
Schaut euch das Buch doch einmal an. Vielleicht habt ihr schon einen älteren Bruder oder eine Schwester, der oder die nach den Schulaufgaben Zeit hat, es mit euch gemeinsam anzuschauen und es vorzulesen?

©️ Ursula Leitl, im März 2020

Die Autorin, Ursula Leitl, schreibt auf der letzten Seite, dass sie das Buch für ihren Sohn geschrieben hat (er geht so wie ihr noch in den Kindergarten), sie möchte es aber auch gerne mit allen anderen Kindergartenkindern teilen, um die Zeit mit dem Corona Virus gut zu überstehen. Damit gibt sie die Freigabe zur Verwendung und uns die Möglichkeit, euch das Buch im Kiga-Blog zu zeigen! Danke dafür!

Gemeinsam schaffen wir das!

Miteinander-Füreinander

Derzeit machen sich sehr viele Menschen sehr viele Gedanken, wie man anderen helfen und sie unterstützen kann. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass junge Erwachsene für ältere einkaufen gehen, damit diese weniger gefährdet sind, sich mit dem Corona-Virus anzustecken.

Kinder machen sich Gedanken, wie sie den Menschen, die sie derzeit nicht treffen können, trotzdem eine Freude machen können. Zum Beispiel mit Videobotschaften, wie wir sie hier schon vorgestellt haben, oder mit Briefen und Zeichnungen, die sie mit der Post verschicken lassen.

Auch unser Dienstgeber, das Land Niederösterreich, hat sich Gedanken gemacht, wie die Familien zu Hause bestmöglich in dieser Zeit unterstützt werden können.

Vielleicht sind unten angeführte links auch für Sie, liebe Eltern, interessant.

Hier ist eine Onlinebibliothek: http://www.noe-book.at

In der Eduthek finden Sie auch Spiel- und Bildungsmaterialien für Kinder im Alter von 3-6 Jahren: http://www.eduthek.at/

Informationen zu wichtigen Hygiene- und Verhaltensregeln für die derzeitige Situation in 11 Fremdsprachen: http://www.integrationsfonds.at/

Das hier haben wir noch für Sie entdeckt. Für Kinder ab 6 Jahren gibt es ein Angebot für einen virtuellen Theaterbesuch: https://www.rabenhoftheater.com/classics-for-kids-channel/

Wir laden Sie auch ein, darüber nachzudenken, die lokalen Geschäfte in dieser auch finanziell schwierigen Zeit zu unterstützen und Bestellungen nicht bei den großen Anbietern im Ausland zu tätigen. Die Buchhandlung aus Maria Enzersdorf, die in unserem Kindergarten vor Weihnachten ausgestellt hat, ist vormittags telefonisch erreichbar und schickt Ihnen Ihre Bestellungen per Post.
Das Spielwarengeschäft – und auch alle dazu gehörigen Geschäfte in Mödling – nimmt telefonisch Ihre Bestellungen entgegen und versendet die Ware an Sie.
Und sogar die Heimwerker oder Gartenbesitzer unter Ihnen, haben die Möglichkeit, sich Materialien liefern zu lassen.
Rufen Sie in einem Betrieb an, der interessant für Sie ist, und fragen Sie nach, ob es dieses Service auch dort gibt.

Die vielfältigen Möglichkeiten der Unterhaltungs- und Beschäftigungsangebote sind derzeit zwar eingeschränkt, aber weiterhin vorhanden. Wir wünschen Ihnen, dass auch Sie fündig werden und genau das Passende für das Interesse Ihres Kindes finden.