Heute bist du der Koch/die Köchin

Wir haben heute ein Rezept für dich, das du möglicherweise schon einmal im Kindergarten ausprobiert hast, wenn du mit deinen Freunden gemeinsam die Jause zubereitet hast.
Vielleicht kannst du heute deine Familie mit diesen Pizzabrötchen zum Abendessen verwöhnen.

Das brauchst du dazu:

  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 100 g Käse Gauda oder Emmentaler
  • 100 g Schinken
  • 1  Paprika in deiner Lieblingsfarbe
  • Oregano oder Pizzagewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Pkg. Toastbrot oder auch jedes andere Brot

Und so wird es gemacht:

  1. Schneide alle Zutaten so klein wie möglich und verrühre sie in einer Schüssel miteinander. Den Sauerrahm rührst du nun darunter. Mama oder Papa helfen dir bestimmt gerne, alles mit Oregano oder Pizzagewürz, Salz und Pfeffer abzuschmecken.
  2. Bestreiche nun die Brote damit, lege sie auf ein Backblech und überbacke sie bei 180 Grad ca.  10 Minuten im Ofen.

Vielleicht hast du ja auch Lust, während die Pizzabrötchen im Backrohr sind, ein besonderes Getränk für das Abendessen herzurichten.
Hast du schon einmal Gurken im Trinkwasser gehabt? Das schmeckt wirklich gut.
Sonst kannst du zum Beispiel noch Minze, Zitronenstücke, Orangenstücke, Rosmarin, Basilikum, frische Beeren oder auch Ingwer dazu geben. Auch Äpfel und eine Prise Zimt machen sich gut im Wasser mit Geschmack. Und das beste daran ist, dass du es selbst gemacht hast.

Hier im Wasser sind Zitronen, Gurken, Rosmarin, Ingwer und Minze.

Lasst euch gemeinsam die Pizzabrötchen gut schmecken! Vielleicht schmecken sie ja ein bisschen nach Kindergarten 😉 .
Und wenn du eine neue Geschmackskombination für dein Trinkwasser erfindest, lass es uns wissen!

Lern-Bär-Tag „Summ, Summ, Summ“

Kinder im letzten Kindergartenjahr, aufgepasst! Heute gibt es eine lustige Idee vom Lern-Bären!
Es hat heute mit Bienen, Blumen und deinem Luftzug zu tun!

„Lern-Bär“

Zeichne eine Blumenwiese mit 6 großen Blüten und zeichne sechs Bienen auf ein zweites Blatt Papier. Achte darauf, dass die Bienen so groß, wie deine Handfläche, sind. Schneide die Bienen aus und lege sie neben die Blumenwiese. Nun schnapp dir einen Strohhalm und es kann losgehen.
Ziel des Spiels ist es, alle Bienen auf einer Blüte zu platzieren und das ohne deiner Hände. Die Bienen brauchen deine Hilfe! Nimm den Strohhalm und sauge fest die Biene an, halte sie fest und fliege mit ihr zu der Blüte. Dort kannst du sie absetzen, damit sie sich den Nektar der Blüte holen kann.

Lasst die Bienen zur Blume fliegen! Viel Spaß!

Bewegungsparcours durch dein Zuhause

Eigentlich würdest du heute im Kindergarten in den Bewegungsraum gehen, im Sportverein turnen oder du hast einfach große Lust auf neue körperliche Herausforderungen? Dann wird dir diese Idee großen Spaß machen!

Lass dir einen Bewegungsparcours einfallen und nütze dazu die Dinge die ihr zuhause habt! Tische, Sesseln, Bänke, Pölster, etc.

Besprich mit Mama und Papa, welche Dinge du für deinen Bewegungsparcours verwenden darfst! Kommt dir während des Bauens noch eine gute Idee – frag bitte noch einmal nach, ob es in Ordnung ist, dass du dies in deinen Parcours mit einbaust!
Sichere mit deiner Mama oder deinem Papa, die Stellen an denen es hoch hinaus geht mit Matten, Pölstern oder Decken ab um dich nicht zu verletzen!

Vergiss nicht, dass all die Dinge die du verwendest von dir auch wieder zurück geräumt werden müssen!

Einige erprobte Bewegungsideen:

  • Probier mal aus ob du unter deinem Sessel durch passt?
  • Du kannst auch Stationen einbauen, an denen du Aufgaben erledigen musst wie z.B. 5 mal hüpfen, einen Ball werfen oder auch eine Rolle machen !
  • Kannst du den Parcours auch aus der anderen Richtung schaffen?
  • Finde neue Wege durch euer Zuhause – vielleicht kannst du den Parcour so bauen, dass du durch ein Fenster musst?! (Natürlich nur, wenn es bei euch möglich ist, da das Fenster im Erdgeschoss ist oder zum Balkon führt!)

Lass dich auch von unserem Video inspirieren!

Ich bin mir sicher du hast ganz viele eigene Ideen!

Viel Spaß beim Bauen und Bewegen!

Lern-Bär-Tag „Auto fahren & Ball rollen“

Hallo Kinder!
Haben die Kinder im letzten KIndergartenjahr das Rätsel lösen können? Konntet ihr herausfinden, welche Idee der Lern-Bär heute für euch hat?

Es ist soweit – hier ist die nächste Lern-Bär-Idee für die Kinder im letzten Kindergartenjahr!

„Lern-Bär“

Bestimmt habt ihr zu Hause ein Klebeband, welches du auf dem Boden befestigen kannst. Bitte deine Eltern dir drei Formen auf den Boden zu kleben. Die erste Form ist eine gerade Linie, die zweite Form eine Welle und die dritte Form sind Zacken. Nun kannst du dir ein Spielzeugauto holen und die Formen mit dem Auto nachfahren. Achte darauf, dass das Auto auf der Linie bleibt. Hierbei kannst du dir einen Würfel aus einem deiner Spiele nehmen und du würfelst, wie oft das Auto die Formen abfahren darf.
Wenn der Tank des Autos aufgebraucht ist, kannst du nun versuchen einen Ball über die Formen zu rollen. Achte darauf, wie stark der Ball gelenkt werden muss, denn er soll auf der Linie bleiben. Hierbei kannst du gerne wieder den Würfel verwenden.

Los ab auf die Straße und lasst den Ball rollen!
Bis morgen!

Bewegtes Memory

Du spielst gerne Memory? Aber das viele Herumsitzen beim Spielen daheim findest du mittlerweile ganz schön langweilig?
Dann schnapp´ dir deine Memorykarten und lass´ uns ein bisschen Schwung und Bewegung in diesen beliebten Klassiker bringen.
Du brauchst:

  • Memorykarten
  • pro Spieler eine Sammelbox zum Ablegen der Paare

Wenn du 3 oder 4 Jahre alt bist, suche dir zu Beginn am besten nur 8 oder 10 Paare mit deinen Lieblingsmotiven heraus. Wenn du schon älter bist, kannst du mit mehr oder sogar allen Karten spielen, je nachdem wie umfangreich deine Memoryausgabe ist und wie viel Ausdauer du schon hast – du solltest nur so viele Karten wählen, dass du das Spiel auch bis zum Ende schaffen kannst.

Beginne damit, die Karten verdeckt aufzulegen und sie richtig gut durchzumischen, so wie bei jedem „normalen“ Memoryspiel. Danach werden sie verdeckt verteilt – aber nicht einfach auf dem Tisch!
In unserer Spezialvariante darfst du die Karten im ganzen Haus oder in der gesamten Wohnung verteilen! Auf Tischen, Kommoden, oder auf dem Boden, aber ohne sie irgendwo zu verstecken – die Rückseite soll sichtbar bleiben, wenn man durch die Zimmer geht und nach Karten Ausschau hält.
Es gibt ein oder mehrere Stockwerke bei dir zuhause? Umso besser, denn umso mehr Bewegung kommt ins Spiel! Nütze also jede Ecke gut aus!

Stelle eine Box oder einen Schuhkarton an einen Platz im Haus, den Du dir aussuchst, z.B. ins Kinderzimmer oder zur Eingangstür. Er dient als Sammelplatz für gefundene Paare. Du kannst alleine spielen, aber auch mit deiner Familie: pro Spieler brauchst du einen eigenen Sammelbehälter, den du jeweils beschriftest – mit den Namen der Spieler oder auch mit den Kindergartenzeichen der Jüngsten. Die Boxen dürfen ruhig alle im selben Raum nebeneinander stehen.

Jetzt geht´s los!

Geh´ zu einer Karte, decke sie auf und behalte sie in der Hand. Geh nun zur nächsten Karte (möglichst in einem anderen Zimmer oder sogar in einem anderen Stockwerk) und dreh´ sie um:
Du hast ein Paar gefunden? Toll! Dann darfst du die beiden gleichen Karten in deiner Sammelbox ablegen und beginnst mit einer neuen Karte wieder von vorn.
Die beiden Karten passen nicht zusammen? Macht nichts! Geh zur nächsten Karte und versuche es erneut. Merk dir gut, welche Motive du schon entdeckt hast – dann wird es beim nächsten Mal leichter, wenn du das Bild schon einmal gesehen hast.

Falls du schon ein Memoryprofi bist, kannst du eine schwierigere Variante ausprobieren: die erste Karte darfst du nicht mitnehmen, sondern musst sie auch wieder umdrehen und liegen lassen. Erst wenn du eine Karte aufdeckst, und sicher bist, dass du weißt, wo die passende Karte liegt, darfst du sie mitnehmen und die andere Karte auch einsammeln.
Falls du dich doch geirrt hast, leg einfach beide Karten wieder an ihren Platz zurück.

Bei mehreren Mitspielern spielt jeder für sich und am Ende werden die Paare gezählt oder die Höhe der beiden Stapel verglichen. Gewinner ist, wer die meisten Paare gefunden hat.

Wenn du alleine spielst, kannst du jemanden bitten, eine Stoppuhr für dich einzustellen und am Ende aufzuschreiben, wie lange du gebraucht hast, alle Paare zu finden! Versuche beim nächsten Mal, schneller zu sein und einen neuen Rekord aufzustellen!

Viel Spaß mit dieser neuen Spielidee! 🙂

Das Magische Sandwich

Geht es dir auch oft so, dass du dich nicht entscheiden kannst, womit du dein Sandwich belegen willst?

Dann haben wir heute den ultimativen Tipp für dich!
Vielleicht gibt es bei dir im Kühlschrank noch einige Reste von der großen Osterjause!?
So kannst du alles was dir schmeckt, herrlich miteinander kombinieren:

Unser „Magisches Sandwich“ schafft es, 9 verschiedene Geschmackskombinationen in nur EINEM Brot zu vereinen!
Kaum zu glauben, oder?

Der Trick dabei ist, dass du dir für jedes Toastbrot 3 verschiedene Beläge aussuchst und sie einmal längs und einmal quer aufstreichst oder auflegst – beim Zuklappen kommen die Geschmäcker dann zusammen.

Zuerst bestreichen / belegen …
… dann zusammenklappen …
… und zum Schluss quer in 2 Dreiecke schneiden.

Und das sind die 9 verschiedenen Kombinationen:

  • Schinken – Kräuteraufstrich
  • Schnittlauch – Kräuteraufstrich
  • Käse – Kräuteraufstrich
  • Schinken – Avocado
  • Schnittlauch – Avocado
  • Käse – Avocado
  • Schinken – Schmelzkäse
  • Schnittlauch – Schmelzkäse
  • Käse – Schmelzkäse

Du kannst natürlich jede einzelne Zutat durch eine andere ersetzen, die dir gut schmeckt! Für extra Würze sorgen 4 Schnittlauch-Halme, die die belegten Flächen sauber trennen.

Du magst es lieber süß? Oder bist auf der Suche nach einer neuen Frühstücksidee?
Wie wäre es dann für dich mit dieser verführerischen fruchtig-süßen Combo?

Verwende diese 6 Zutaten und schon hast du ein herrliches
Frühstücks-Sandwich:

  • Bananenscheiben
  • Erdbeerscheiben
  • Kiwischeiben
  • Nutella
  • Frischkäse
  • Erdnussbutter

… und für den gewissen knusprigen „Crunch“ trennst du die Frucht-/ und Aufstrichflächen mit „Mikados“ (Schoko-Keks-Stäbchen).

💫 Einfach magisch, oder? Guten Appetit! 💫

Lern-Bär-Tag „Zahlenraum 1-10“

Es ist wieder soweit! Die dritte Lern-Bär-Idee wartet darauf von den Kindern im letzten Kindergartenjahr umgesetzt zu werden!
Heute handelt die Idee von den Zahlen 1 bis 10. Kennst du sie?
Kannst du sie aufzählen? Welche Zahl kommt vor 5?
Welche Zahl kommt nach 7?
Hast du es gewusst?

„Lern-Bär“

Deine Eltern können dir hierbei wieder helfen und ihr könnt die Zahlen von 1 bis 10 auf ein kleines Stück Papier schreiben. Lege die Zahlen auf dem Tisch auf und es kann losgehen. Mache dich auf die Suche nach einem handgroßen Gegenstand, welchen es nur ein Mal gibt. Was kann das sein? Was habt ihr nur ein Mal im Haus? Danach geht es weiter mit der Zahl 2 und du arbeitest dich vor bis zur Zahl 10. Bin Gespannt was es 10 mal bei dir zu Haus zu finden gab.

Lern-Bär-Tag „Zahlenraum 1-10“

Einen kleinen Tipp für die morgige Idee vom Lern-Bären!
Es wird die Straße entlang rollen, im Meer rauf und runter schaukeln und die Berge unsicher machen!
Eine Idee?

Viel Freude und bis morgen!

Das kommt aufs Tablett!

Lerntabletts zur Förderung der Feinmotorik

Du bist doch sicher schon sehr geschickt mit deinen Händen? Bestimmt hast du zu Ostern versucht ein Ei abzuschälen oder einen Schokoladenhasen aus der Verpackung zu lösen.

Damit du diese kleinen Bewegungen mit deinen Fingern weiter trainieren kannst, möchten wir dir heute zwei Lerntabletts vorstellen.

Spiel – Idee 1

Trinkhalme fädeln

  • Löchriger Besteckkorb
  • ca. 20 Trinkhalme
  • ein Tablett
Das benötigst du dafür.
Erst probiere die Trinkhalme mit deiner geübten Hand und dann mit deiner ungeübteren Hand in die Löcher des Besteckkorbes zu fädeln.

Spiel- Idee 2

Knöpfe in Reih und Glied

  • ein dickeres Papier
  • 1 Stift
  • 1 Schälchen
  • zum Legen: Knöpfe, Kieselsteine, Bügelperlen, …
Zeichne nun Linien oder einfache Bilder auf das Papier.

Dann nimm deine Knöpfe, oder was du zuhause hast und belege damit deine Bilder.

Du kannst auch deine Eltern bitten, dir verschiedene Linien aufzumalen. z. B. gerade, zackige, oder gewellte Linien. Oder du schreibst die Buchstaben deines Namens auf.

Wir wünschen dir gutes Gelingen!

Folgende Voraussetzungen benötigen die Kinder dafür, um feinmotorisch geschickt arbeiten zu können

  • ein Gefühl für die eigenen Hände
  • ein Gefühl für feine Bewegungen
  • ausreichend Muskelspannung in der Hand und in den Fingern
  • Kraftdosierung
  • festgelegte Händigkeit

Löwenzahn- Rezepte

Du hast sicher schon die vielen leuchtenden, sonnengelben Löwenzahnblüten entdeckt, die jetzt überall aus den kleinsten Ritzen sprießen. Viele Menschen beachten diese wertvolle Wildpflanze kaum mehr. Für manche ist es ein „Unkraut“ , aber wir wollen dir heute zeigen, was man alles aus dieser vielseitigen Pflanze herstellen kann.

Zunächst findest du ein paar Rezepte, die du mit Hilfe eines Erwachsenen schnell und einfach in wenigen Schritten nachmachen kannst.

Löwenzahngelee

CA. 10 MINUTEN

ZUTATEN

  • 100 g Löwenzahnblüten
  • 500 ml Wasser
  • 600 g Gelierzucker
  • 2 EL Zitronensaft

ZUBEREITUNG

  1. Du sammelst nur die gelben Blütenköpfe des Löwenzahns, alles Grüne wird entfernt.
  2. Jetzt kochst du mit Hilfe eines Erwachsenen ½ l Wasser auf und blanchierst darin die Blüten. Das heißt, du lässt sie nur ca. 3 Minuten im heißen Wasser. Danach hilft dir Mama oder Papa bestimmt gerne, die Blüten abzuseihen und auszudrücken. Dabei wird der Saft der Löwenzahnblüten aufgefangen, denn den brauchst du nämlich.
  3. Den Saft lasst ihr auskühlen und kocht ihn dann mit 600 g Gelierzucker und Zitronensaft nochmals für ca. 4 Minuten auf. Das Gelee füllt ihr gemeinsam noch kochend in sterilisierte Gläser und verschließt diese sofort.

Gesehen bei Sonnentor, von wo wir auch die freundliche Genehmigung eingeholt haben, es in dieser Form an euch weiter geben zu dürfen.

Löwenzahnsalat

ZUTATEN

  • junge Löwenzahnblätter
  • 1 gekochtes Ei pro Portion
  • Essig
  • Pflanzenöl
  • Naturjoghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • evt. Gemüsebrühe

ZUBEREITUNG

  • Naturjoghurt, Salz, Pfeffer, Essig und Öl und evt. Gemüsebrühe zu einem Dressing mixen und die jungen Löwenzahnblätter marinieren
  • Die Eier ca. 8-10 Minuten kochen, oder Ostereier verwenden und in Scheiben schneiden und auf den Salat legen.

Quelle: Klett Kolibri Jahreszeitenordner Frühling

Löwenzahn- Limonade

ZUTATEN

  • 2-3 Handvoll Löwenzahnblüten
  • 3-4 Zitronen
  • 3-4 EL Zucker
  • 2 L Mineralwasser

ZUBEREITUNG

  • Die Blüten sammeln und vom Stiel befreien.
  • Den Saft der Zitronen und die Blüten zusammen in einem verschlossenen Behälter zwei Tage ziehen lassen.
  • Nun den Saft durch ein feines Sieb gießen und je nach Geschmack mit Zucker verfeinern.
  • Den Sirup mit Mineralwasser auffüllen und kalt genießen.

Quelle: Klett Kolibri Jahreszeitenordner Frühling

Das Frühlingskraut hat uns viel zu bieten und wir sollten ausgiebig davon Gebrauch machen. Seine Blätter sind voller gesunder Inhaltsstoffe, reich an Vitaminen und Mineralstoffen, zudem entgiftend und gut für Leber und Blase. Also beim nächsten Spaziergang einfach ein paar Blätter sammeln und genießen.

Zumba Kids

Liebe Eltern,

heute haben wir einen Vorschlag für alle Tanzbegeisterten, um ein wenig Bewegung in den Alltag zu bringen:
Die Zumbatrainerin „Zumba Mami Martina“ vereint – wie der Name schon verrät – ihre beiden größten Leidenschaften: Mama zu sein und die Liebe zu Zumba. Sie ist Instructor für Kinder und Erwachsene und bietet regelmäßig online Liveclasses in Zoom-Meetings an, solange die Studios noch geschlossen halten müssen (normalerweise finden die Stunden im Galaxy Fitnessstudio in Perchtoldsdorf statt).

Die Onlinestunden gibt es wöchentlich an folgenden Tagen:
Zumba Kids: jeden Mittwoch um 16 Uhr
Zumba für Erwachsene: jeden Donnerstag um 18:30 Uhr
Die jeweiligen Meeting-IDs werden 1 Tag zuvor in der Social Media Story gepostet – zu finden auf Facebook oder Instagram unter

Zumba Mami Martina

Sie können mit oder ohne Video beitreten. Bitte beachten Sie, dass es zum Schutz immer eine Sicherheits-PIN-Nummer gibt, die Sie ganz einfach via Privatnachricht auf den beiden Social Media Kanälen oder per Mail persönlich von der Trainerin bekommen – bitte rechtzeitig vor dem Start einholen!

martina.zumbamami@gmail.com

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob das das Richtige für Ihr Kind ist? Einen kleinen Vorgeschmack können Sie sich gemeinsam zu den Songs „Toca Toca“ und „Papaya“ (Los Minions) auf YouTube holen:

… auf dem YouTube Kanal von Zumba Mami Martina finden Sie viele weitere Songs mit Choreografien für Kinder (und Erwachsene, falls Sie nun vielleicht auch selber Lust auf Zumba bekommen haben! 😉)
Viel Spaß beim Zuschauen, aber vor allem beim Bewegen und Mittanzen!